Solar- und Strom Optimierung Carthago Wohnmobil

Alex ist ein langjähriger Freund der Familie. Als reisebegeisterter Rentner hat er schon so einige Ecken dieser Welt bereist. So hat er sich vor Kurzem entschieden, ein neues Reisefahrzeug zu erwerben, und die Wahl fiel dabei auf ein neues Carthago Wohnmobil. Wie ich ihn dabei unterstütze, dessen Strominstallation zu optimieren, erfährst du in diesem Beitrag.

Solaranlage und Zweitbatterie im Wohmobil Carthago

Alex und seine Frau sind viel mit ihrem Wohnmobil unterwegs und leben die meiste Zeit des Jahres in ihrem Fahrzeug. Deshalb haben sie sich vor Kurzem, den Traum eines neuen fahrbaren Zuhause erfüllt und freuen sich damit, Marokko erneut zu besuchen. Bereits viele Male waren Sie schon auf dem afrikanischen Kontinent und wissen, worauf es bei dieser Reise ankommt. Infolgedessen kennen die zwei ihre persönlichen Bedürfnisse und möchten das Stromsystem des neuen Womo optimieren und individuell anpassen. Dieses ist von Werk auf mit einer Bleibatterie ausgestattet, welche für die Anforderungen des Ehepaars nicht geeignet ist.

Alex weiss die vielen Vorteile einer Lithium Batterie zu schätzen und hat mich mit folgenden Wünschen kontaktiert:

  • Installation von zwei Solarpaneelen
  • Einbau eines Solarladeregler für Lithium Batterien
  • Einbau und Verkabelung einer 100Ah Lithium-Ionen Batterie
  • Einbau eines Wechselrichter
  • Neue Programmierung des Ladebooster

Vorgehensweise von «din Busmech»

IMG-20201006-WA0039

Da Alex bei der Installation Unterstützung benötigt, nahm er ich meine Beratung und Dienstleistung in Anspruch. Kurzerhand haben wir gemeinsam seine genauen und persönlichen Bedürfnisse auf Papier gebracht und dabei die verschiedenen Verbraucher des fabrikneuen Carthagos ermittelt.

Installation der Solarmodule

Als Erster habe ich mich der Installation der zwei Solarpaneele gewidmet. Alex hat sich für insgesamt 250 Solarpower auf dem Fahrzeugdach entschieden, welche seinen Stromverbrauch zusätzlich unterstützen. 

So haben wir zu zweit den besten Ort für die Anbringung ausgesucht und danach die Halterung fachgerecht auf dem Womodach montiert. Als Nächstes machte ich mich an die Dachdurchführung der Kabel. Dabei ist es überaus wichtig, die Stelle wasserdicht windgeschützt anzubringen, um ein Eindringen von Wasser zu verhindern.

Mein Tipp: Lass dich vor dem Kauf neuer Geräte gründlich beraten. Es spielen viele Faktoren wie die vorhandenen Verbraucher, Reiseart etc. eine wichtige Rolle, um die persönlichen Strom-Bedürfnisse in einem Fahrzeug zu bestimmen. 

Nachdem ich die Kabel vom Dach in den Innenraum gelegt hatte, waren diese bereit, um angeschlossen zu werden. Gleichzeitig stand nun die Installation der einzelnen Geräte.

Seit vielen Jahren widme ich mich dem Thema Elektrizität in Fahrzeugen. Aufgrund meines langjährigen Wissens konnte ich Alex perfekt bei der Auswahl beraten und habe ihn die Geräte gleich mitgebracht.

Dies hat Alex besonders geschätzt, da er sich nicht auch noch um die Besorgung dieser Geräte kümmern musste.

Zu Alex Reiseverhalten habe ich ihm zu einer neuen Lithium-Ionen-Batterie, einem dazugehörigen Solarregler, einem 250 Watt Solarpaneel und einem Lithium-Batterie-Ladegerät geraten. Da er auf die Zuverlässigkeit dieser Geräte angewiesen ist, haben wir uns für die hochwertigen Produkte von Victron entschieden. Diese haben nicht nur eine lange Garantieleistung, sondern sind robust und für die tägliche Anwendung ausgelegt.

Zuletzt habe ich den bereits vorhandenen Ladebooster umprogrammiert, sodass dieses nun für die neue Batterie und deren Ladung während des Fahrens optimiert ist.  Nun verfügt Alex über ein vollumfängliches und perfekt auf seine Bedürfnisse angepasstes Stromsystem, mit welchen er alle seine Verbraucher und mehr betreiben kann.